TC-Schwalbach-Griesborn e.V.

6. Ehepaar-Turnier 2010 PDF Drucken E-Mail

logoept2.jpg

6. Ehepaar-Turnier    Ergebisse unter: stb.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/TennisLeagueSTB.woa/wa/tournamentMatchesReport

                                                                               stb.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/TennisLeagueSTB.woa/wa/tournamentMatchesReport

- 20.08.10 - 05.09.10

 

„ Hallo, zunächst nochmals ein großes Lob bzgl. des toll organisierten Ehepaar-Turniers . Unsere „Drohung“  bleibt bestehen, wir kommen im nächsten Jahr bestimmt wieder“ ( einfach originell und ermutigend ), so die E-Mail eines Ehepaares aus Gersweiler an den Tennisclub Schwalbach-Griesborn. Es hatte erstmals an dem – inzwischen im ganzen Saarland bekannten Turnier – teilgenommen.

Insgesamt hatten sich 43 Ehepaare , darunter 8 neue angemeldet,  um nach einer langen Turniersaison wieder einmal in familiärer Atmosphäre zusammen zu spielen. Für alle Skeptiker dieser Turnierform sei gesagt, es gab auch im 6. Austragungsjahr keine Probleme. Scheidungsanwälte hatten keine Chance!

Treuer Begleiter des Turniers ( von Anbeginn ) war wieder der Präsident des saarländischen Tennisverbandes Paul Hans mit seiner Ehefrau Beatrix. Erstmals schnupperte auch sein Vertreter, Vizepräsident Dr. Joachim Meier, St.  Wendel, mit seiner Ehefrau Ursula diese Turnierluft. Kommentar: toll!

Für all diejenigen, die die Turnierform noch nicht kennen: gespielt wird in zwei Gruppen und zwar in der „ ÜHu“- Gruppe, Ehepaare, deren Alterssumme über Hundert beträgt, und in der „ UHu-Gruppe“, diejenigen mit der Alterssumme unter Hundert. In der ersten Woche wird die Vorrunde in Gruppen gespielt ( meist in 4- Gruppen ), so dass  dann jedes Ehepaar 3 Spiele zu absolvieren hat. Die beiden ersten jeder Gruppe qualifizieren sich direkt für die Finalrunde in der 2. Woche, die besten Drittplazierten  komplettieren  das Hauptfeld, wo dann im KO-System  die Sieger ermittelt werden.

So  startete die erste Woche mit einer Vielzahl von Gruppenspielen, in denen schon tolle Spiele zu sehen waren;  dabei gab es schon manche Überraschung . Vor jeder Partie gab es jedoch den beliebten Auflockerungswettbewerb.  Musste man vor zwei Jahren Tennisbälle mit dem Schläger in eine Tonne bugsieren, im vorigen Jahr den Basketball im Korb versenken, so waren es in diesem Jahr die Boulekugeln, die in einer im Boden eingelassenen Blumenschale ihr Ziel finden sollten. Unvorstellbar, mit wie viel  Ehrgeiz und Freude man zu Werke ging.

Leider war uns der Wettergott in diesem Jahr nicht allzu sehr gewogen. An 3 Tagen mussten Spiele in die Halle verlegt werden, was jedoch von der Turnierleitung um Berthold ( Berti ) Summer, Thomas Stauch, Heinz Molitor sowie Gerd Müller – wie auch insgesamt – mit Bravour gemeistert wurde.

Dann wurde am Ende der ersten Woche zunächst einmal gefeiert. Die Playersparty , zu der wieder über 7o Teilnehmer und Gäste des Weg ins clubeigene neu erstandene und sehr geschmackvoll  dekorierte Zelt gefunden hatten, war wieder ein Riesenerfolg. Das Team um Marlies Molitor, Andrea Stauch, Christel Summer, Mechthild Haffner und Renate Müller hatte keine Mühe gescheut, ein angenehmes Ambiente zu schaffen. Viele Helferinnen des Clubs hatten mit Salat- und Kuchenspenden zusammen mit der Clubwirtin Birgit und ihrer „ rechten Hand“ Dorothe für das leibliche Wohl der Gäste gesorgt.

Und dann gab es noch eine Ehrung für die Sieger der „ Boulerunde“. Hierzu hatte der Leiter eines namhaften Einkaufscenters in Bous ( auch ein ehemaliger Tennisspieler ) originelle Preise gesponsert.

In der zweiten Woche ging es dann „ zur Sache“. Hier wurde nochmals richtig gutes Tennis geboten. Zu einem besonderen „ Highlight“ hatte die Auslosung Präsident und Vize als Gegner zusammengeführt. Hier hatte Verbandspräsident Paul Hans mit seiner Ehefrau die Nase vorn und siegte in 3 umkämpften Sätzen.

Bei den ÜHus erreichten in der oberen Hälfte des Hauptfeldes dann die Ehepaare Klein  (Niedersalbach ) und Maus ( Heiligenwald ) ebenso das Halbfinale wie in der unteren Hälfte die Ehepaare Paltz-Ripperger ( Niederwürzbach ) und Kugel ( Beaumarais ). Im Finale standen sich am Sonntag die Ehepaare Maus und Kugel gegenüber. In einem wechselvollen Spiel  gingen  Beate und Norbert Kugel  nach 3 Sätzen als Sieger vom Platz.

Bei den Uhus waren die Favoriten in den Halbfinalspielen unter sich. In einer überlegen  geführten Partie siegte das Ehepaar Ernst ( Thalexweiler ) über das Ehepaar Albers ( Quierschied ). Abonnnementsieger Ehepaar Klein ( Schwalbach ) ließ auch in diesem Jahr Bungarts (Saarwellingen ) keine Chance und erreichte erneut das Endspiel. So hieß dieses erneut Klein gegen Ernst. Nicole und Frank Klein harmonierten hervorragend, boten tolles Tennis und gingen letztendlich nach zwei Sätzen als die verdienten Sieger vom Platz.  

Die anschließende Siegerehrung vor großer Kulisse bescherte den Gewinnern lukrative Preise. Außerdem wurden weitere Sachpreise unter den anwesenden Teilnehmern (nicht Gewinnern ) verlost. Sowohl Paul Hans als auch unser Schirmherr, Finanzstaatssekretär Gerd  Wack , fanden überaus lobende Worte über das nun zu Tradition gewordene Turnier.  Eugen Faber, der erste Vorsitzende des Vereins, nahm dies mit Freude zu Kenntnis und dankte allen, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben. Dank vor allem auch unseren treuen Sponsoren, ohne die ein solches Turnier nicht durchzuführen ist.

Hervorgehoben werden darf jedoch die Arbeit unseres Logistik-Teams, Thomas Stauch und Ralph Summer, die stets bemüht waren, die Ergebnisse vom Tage abends im Internet zu präsentieren. Viel Lob – und das muss nun auch einmal erwähnt werden – fand die überaus gepflegte Anlage, für die Heinz Molitor und seine Marlies (mit viel Liebe für’s  Detail ) verantwortlich sind.

Der Tennisclub Schwalbach-Griesborn freut sich auf viele ÜHus und Uhus im nächsten Jahr zum 7. Ehepaarturnier .                

 

 

 

Bilder Turniere

Copyright © 2018 TC-Schwalbach-Griesborn e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.